16.04.2014 - Spargelsaison 2014 eröffnet
Seit 14.April wird der Spargel gestochen. [mehr]
23.04.2009 - Umweltschutz durch Blühstreifen
Seit 2009 beteiligt sich die Agrarproduktion Zorgeland GmbH am Thüringer Programm zur Förderung von umweltgerechter Landwirtschaft, Erhaltung der Kulturlandschaft, Naturschutz und Landschaftspflege (K... [mehr]
28.11.2008 - Ernteauswertung am Computer
Mit dem Einsatz unseres GPS-gestützten John Deere Mähdreschers ist es uns möglich, alle wichtigen Ertragsdaten sofort zur Ernte zu erfassen und dann später im Betrieb auszuwerten. Der Bordcumputer reg... [mehr]

Agrarproduktion Zorgeland GmbH

 

Gestatten Sie, dass wir uns kurz vorstellen.

 

Die Agrarproduktion Zorgeland GmbH Windehausen, 1991 gegründet, bewirtschaftet überwiegend Flächen in der fruchtbaren „Goldenen Aue“, einer Ebene im südlichen Harzvorland.

Der Betriebssitz befindet sich in Windehausen, einer Gemeinde im Landkreis Nordhausen, dem nördlichsten Landkreis des Freistaates Thüringen.

Unser bewirtschaftetes Territorium erstreckt sich über die Gemarkungen Bielen, Leimbach, Sundhausen, Heringen, Auleben, Nordhausen, Uthleben und Windehausen.

Im Unternehmen sind zurzeit 11 Personen beschäftigt. Zwei Azubis befinden sich derzeit in der Ausbildung zur Landwirtin bzw. zum Landwirt mit Abitur. Hinzu kommen noch Saisonkräfte zur Kartoffel- und Spargelernte.

Grundlage unserer Produktion sind die Hauptbetriebszweige Konsumgetreide- und Ölfrüchteproduktion, die Saatgutvermehrung sowie der Kartoffel- und Spargelanbau auf 991 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche.

Die Produktion der Feldfrüchte basiert auf einem schonenden Umgang mit dem wichtigstem Produktionsmittel, dem Boden.

Unsere Anbaumethoden sichern die Nachhaltigkeit der Produktion, da wir nach den „Regeln der guten fachlichen Praxis“ sowie des "Integrierten Pflanzenbau" arbeiten. Beispiel hierfür ist die pfluglose Bodenbearbeitung oder der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, die erst zum Einsatz kommen, wenn genau definierte Schadschwellen erreicht werden.

Auch die Nährstoffversorgung der Feldbestände erfolgt nur nach vorheriger Untersuchung und Analyse des Bodens, um die Düngemittel so effizient und sparsam wie möglich einzusetzen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Unterseiten:


Integrierter Pflanzenbau                                             

Pflanzenschutz